Presse


FDP zu Besuch in der Gelderland-Klinik

Klapdor: „Wir haben die richtigen Themen.“ Begleitet vom erweiterten Vorstand des FDP-Kreisverbands Kleve-Geldern hat sich FDP-Bundestagskandidat Prof. Dr. Ralf Klapdor mit der Leitung der Gelderland-Klinik für ein Informationsgespräch zu gesundheitspolitischen Fragen getroffen. Nach einer kurzen Vorstellung der Klinik durch den Kaufmännischen Direktor Christoph Weß, den Ärztlichen Direktor Dr. med. Klaus Peter Krieger, Chefarzt Matthias Gasche sowie der Direktorin für Pflege und Organisationsmanagement Karla Bergers haben die Gesundheitsexperten die Fragen der Liberalen beantwortet und ihre Wünsche an die Politik vorgetragen. Die Gelderland-Klinik ist eine Fachklinik für psychosomatische Medizin sowie Psychotherapie und führt stationäre und ambulante Rehabilitationsbehandlungen durch. Hinzu kommen Nachsorgeangebote. Die…

Weiterlesen

FDP und VVD bei der Training Base Weeze

Klapdor sieht Aufgaben für Harmonisierung durch EU Gemeinsam mit ihren liberalen Freunden der niederländischen VVD haben sich Vertreter des FDP-Kreisverbands Kleve-Geldern über ein grenzüberschreitendes Projekt der besonderen Art informiert: Die Training Base Weeze. Auf einer Fläche von 42 Hektar bietet dieses Unternehmen auf dem Gelände des ehemaligen Royal Air Force Fliegerhorstes seit 2008 ein multidisziplinäres BOS-Trainingscamp für Feuerwehr, Polizei, Spezialeinheiten, Militär und Rettungskräfte. Wie so oft war eine gute Idee, in diesem Fall von einem niederländischen Feuerwehrmann, der Auslöser für eine Erfolgsgeschichte. Da die niederländische Feuerwehr sehr hohe Anforderungen an die Ausbildung ihrer Wehrleute stellt, musste das Training oft ins…

Weiterlesen

FDP diskutiert mit Justizminister Mertin

Liberale Sichtweise auf innere Sicherheit dargestellt Nicht nur im Wahlkampf beschäftigt die innere Sicherheit viele Menschen im Land. Dementsprechend gut besucht war die Diskussionsveranstaltung des FDP-Kreisverbands Kleve Geldern im Kalkarer Landhaus Beckmann. Besonders erfreulich war für den FDP-Bundestagskandidaten, Prof. Dr. Ralf Klapdor, dabei, dass auch einige Nicht-Mitglieder teilnahmen. Als erfahrener Experte erläuterte der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) zunächst das Thema aus liberaler Sicht. In seiner Einführung betonte Mertin die Unabhängigkeit der deutschen Justiz, die auch dem Einzelnen zu seinem Recht verhilft. Er macht dies am Beispiel des ehemaligen AKW Mülheim-Kärlich (in der Nähe von Koblenz), das nach nur 100…

Weiterlesen

FDP bat zur Gespräch beim Bürgermeister

Ralf Klapdor will Kommunen im Bund stärken Bei einigen Themen, so zum Beispiel bei der Finanzierung, gibt es von den Kommunen immer wieder Kritik am Bund.  Wo aber liegen die Probleme genau, und was sind die Wünsche und Anforderungen der Kommunen? Dieser Frage ist der FDP-Bundestagskandidat, Prof Dr. Ralf Klapdor, im Gespräch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Issum, Clemens Brüx, und einigen seiner Verwaltungsmitarbeiter nachgegangen. Organisiert wurde das Gespräch durch den FDP-Ortsverband Issum, der auch Vertreter der CDU- und SPD-Fraktion dazu eingeladen hat.  Aus Sicht von Bürgermeister Brüx ist die finanzielle Ausstattung der Kommune eines der größten Probleme. Issum kann…

Weiterlesen

FDP-Kandidat im Nordkreis auf Tour

Der Bundestagskandidat der FDP im Kreis Kleve, Prof. Dr. Ralf Klapdor, wird am Samstag, dem 9. September, die Info-Stände der Liberalen in Rees, Emmerich und Kleve besuchen. Los geht es um 09:00 Uhr in Rees, dann am späteren Vormittag weiter in Emmerich und schließlich bis 13:30 Uhr in Kleve. Die Info-Stände werden an den jeweils örtlich bekannten Stellen aufgebaut. Ralf Klapdor und die Vertreter der FDP-Ortsverbände würden sich über zahlreichen Besuch sehr freuen und stehen für Gespräche und Informationen zur zukunftsorientierten Politik der FDP zur Verfügung.

Weiterlesen

Klapdor will Europol stärken

Rechtsrahmen in der EU muss harmonisiert werden Immer wieder ist den Nachrichten zu entnehmen, dass sich kriminelle Täter nach Verübung ihrer Straftaten in Nordrhein-Westfalen in die Niederlande absetzen. Damit die deutschen Strafverfolgungsbehörden dennoch dieser Straftäter habhaft werden können, muss dann eine recht bürokratische Maschinerie in Gang gesetzt werden. „Hier herrscht eindeutig Verbesserungsbedarf“, ist sich der FDP-Bundestagskandidat, Prof. Dr. Ralf Klapdor, sicher und hat daher das Gespräch mit einem Experten gesucht. Der Niederländer Peter Slabbers kennt diese Problematik aus eigener Erfahrung. Für zweieinhalb Jahre war Slabbers als Verbindungsbeamter beim LKA in Düsseldorf tätig. Aus seiner Erfahrung heraus betont er, dass sich…

Weiterlesen